Ukrainische Titel

Ukrainische Titel

Ukrainische Medien

Ab sofort führen wir eine kleine, aber feine Auswahl an Büchern in ukrainischer Sprache. Wir führen Titel für Jugendliche und Erwachsene.

Wir freuen uns auf ihren Besuch.

Weinlesung

Weinlesung

Weinlesung

Nach zwei Jahren Unterbruch knüpfen wir an unsere Traditionen an und starten mit einer Neuauflage der Weinlesung 2022.

Am Samstag, den 8. Oktober unterhalten Christian Poschenrieder und Stefan Haus ab 20 Uhr im Propsteisaal.

Christoph Poschenrieder, geboren 1964 bei Boston, arbeitet seit 1993 als freier Journalist und Autor von Dokumentarfilmen. Heute konzentriert er sich auf das literarische Schreiben. Mit ›Das Sandkorn‹ war er 2014 für den Deutschen Buchpreis nominiert. Lesen wird Christoph Poschenrieder aus dem aktuellen Werk „Ein Leben lang“.

Stefan Haus lässt sich nicht in die Karten schauen. Er wird 5-6 verschiedene Weine gekonnt und humorvoll präsentieren. Was genau, aus welcher Region, von welchem Winzer – all das verrät er am 8.10. dem interessierten Publikum.

Wir freuen uns auf beide Akteure und auf Sie als Publikum. Tickets können Sie ab jetzt beim Team der Fleckenbibliothek reservieren. Interessierte mit der Zurzicard profitieren von einer Reduktion von 5.– auf den Eintritt. 

Papa Moll – Tag

Papa Moll – Tag

Am Sonntag, den 18.9.2022 fand in Bad Zurzach der Aargauische Familientag statt – ganz im Zeichen von Papa Moll.

Die Fleckenbibliothek war dabei. Auf grossen Stellwänden durften wir einzelne Seiten der Neuerscheinung darstellen. Die Besucher freuten sich über die tolle Präsentation.

Ein herzliches Dankeschön geht an den Verlag, der uns diese Idee verwirklichen liess und an Marianne Binder, die mit vollem Engagement die Idee verwirklicht hat.

 

 

 

 

Der Markisenmann von Jan Weiler

Das Retro Cover hat mich angesprochen und zusammen mit der Innenseite bildet es die zwei verschiedenen Dekore ab, die der Markisenmann anbietet.

Nach einigen Spannungen in der Schule und ihrer Familie verbringt Kim die Sommerferien bei ihrem Vater, den sie bewusst noch nie gesehen hat. Er lebt zurückgezogen in einem Industriegebiet und seine kleine Welt mit einigen alleinstehenden Männern aus der Nachbarschaft und der frustrierenden Tätigkeit als Markisenverkäufer, erweitern trotz ihrer Unüberschaubarkeit Kims Welt und Innenleben.

Ihrer eigenen Familiengeschicht kommt Kim am Ende näher und es entpuppt sich als ein Stück deutsch- deutscher Familiengeschichte, von der man in der Öffentlichkeit zu wenig hört und liest.

“ Ein Buch über das Erwachsenwerden und das Altern, über die Geheimnisse in unseren Familien, über Schuld und Verantwortung und das orange-gelbe Flimmern an Sommerabenden.“

Für mich die ideale Spätsommerlektüre, die ulkig und mit Tiefgang ist, so dass man ab und an ins Grübeln gerät, wie man selbst agiert hätte.

Barbara Hofmann

Bücher

Räume

Besucher

e-Books

Kontakt

Örtlichkeit: Hauptstrasse 34, 5330 Bad Zurzach

Telefon: 056 249 38 00

Email: mail@bibliothek-zurzach.ch

Öffnungszeiten:
Di, Mi, Fr: 10:00–11:00 und 16:00–18:30
Do: 10:00–11:00 und 18:00–19:30
Sa: 10:00–13:00